Aktuelle Mitteilungen arrow Presse/ Solidaritätserklärungen
Presse/ Solidaritätserklärungen
Solidarität mit den griechischen Stahlarbeitern Drucken

Liebe Stahlarbeiter, liebe Frauen, liebe Kinder!


Voller Empörung haben wir Frauen des kämpferischen Frauenrats aus Deutschland gehört, dass euer Stahlwerk von Helliniki Halivourgia in Aspropirgos von Sondereinsatzkräften der Polizei gewaltsam gestürmt wurde, Kollegen von euch brutal geschlagen und einige verhaftet wurden.

Ihr streikt seit 263 Tagen und seid ein Beispiel geworden für den Widerstand gegen brutale Ausbeutung und den Kampf gegen die Krisenprogramme der Regierungen in vielen europäischen Ländern.


weiter …
 
„Ein Wagen voll geladen für die griechischen Stahlarbeiter-Familien“ Drucken

Wir versuchen durchzuhalten...Es sind inzwischen 8 Monate vergangen und jeder Tag ist ein Kampf um das Überleben durchzukämpfen. Täglich müssen wir gegen die Streikbrecher, gegen Schulden und gegen die verschiedenen familiären Sorgen und Nöte kämpfen.“

Das schreibt Sofia Roditi, eine der Streikführerinnen der griechischen Stahlarbeiter in Aspropirgos in Griechenland, die der kämpferische Frauenrat zum 10. Frauenpolitischen Ratschlag eingeladen hat.

Im kämpferischen Frauenrat kam nun in der Vorbereitung des Ratschlags die Idee auf, das Frauenkomitee der streikenden Stahlarbeiter zu unterstützen, das in diesem Kampf alles unternimmt, damit die Familien auch wirtschaftlich überleben können.

Internationale Solidarität muss praktisch und an-fassbar sein.

Unser griechischer Freund Jordani trug den Frauen unsere Idee vor und sie waren begeistert. Täglich unterstützen sich die Frauen gegenseitig in allen praktischen Lebensfragen und sie entwickelten gleich konkrete Vorschläge, was sie alles dringend gebrauchen können.

Wir wollen einen LKW voll laden mit:

Haltbaren Lebensmittel in Dosen und anderen luftdichten und sicheren Verpackungen, Wasch- und Putzmittel, Hygieneartikel, Shampoo, Duschgel, Badezusatz, Seife, Windeln für Kinder, Cremes, vielleicht auch etwas für die Schönheit, Rasierschaum etc.

Jeder Ort verpackt seine Sachen in eine feste Umzugskiste, legt eine Inhaltsverzeichnis und einen netten Brief mit bei und bringt sie zum Frauenpolitischen Ratschlag mit.

So kann der LKW in Ludwigsburg schnell gepackt werden und am Ende des 10. Frauenpolitischen Ratschlags mit Musik, Luftballons großem Hallo verabschiedet werden.

Diese tolle Gemeinschaftsaufgabe, die Sammlung zu organisieren und den LKW auf den Weg zu den griechischen Frauen zu bringen, wurde von Stuttgart übernommen. Es hat sich schon eine Gruppe gebildet, die sicher auch noch konkrete Hinweise und Anweisungen geben wird. Wir werden das auf der Homepage www.frauenpolitischerratschlag.de veröffentlichen.

Es hat sich auch schon ein begeisterter Fahrer für den LKW aus Düsseldorf gemeldet!

Wir Frauen in Europa und auf der ganzen Welt stehen fest zusammen. Das wird der 10. Frauenpolitische Ratschlag deutlich machen.


weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 10 - 11 von 11