Presseerklärung 7.8.2012 Drucken
Für den 10. Frauenpolitischen Ratschlag am 15./16. September in Ludwigsburg steht weiter das Versprechen: "Ein Wagen voll geladen für die griechischen Stahlarbeiter-Familien". Auch wenn die Stahlarbeiter von Aspropirgos ihren Streik nach 273 Tagen beendeten - der Kampf um ihre Forderungen geht weiter.


Nach 273 Tagen Streik haben die Stahlarbeiter von Helliniki Halivourgia in Aspropirgos beschlossen, ihren Streik zu beenden - der Kampf wird weitergeführt, gegen die Entlassungen, die Kürzung der Löhne und vieles mehr.

Kurz zuvor schrieb der kämpferische Frauenrat in einer Solidaritätserklärung an die Stahlarbeiter und ihre Familien:

"Besonders toll und bewundernswert fanden wir, dass eure Frauen und Familien an eurer Seite stehen. Wir haben Sofia Roditi hier in Deutschland gehört, wie sie uns von eurem Kampf und eurem Mut berichtet hat und welche Entbehrungen ihr auf euch nehmt. Euer Kampf hat für uns eine besondere Bedeutung, deshalb haben wir Sofia Roditi zum 10. Frauenpolitischen Ratschlag, dem größten frauenpolitischen Ereignis in Deutschland, am 15./16.September in Ludwigsburg/Stuttgart hier in Deutschland eingeladen. Diese Einladung bleibt bestehen und unsere Hilfe ist euch gewiss.
Wir wollen unsere Solidarität auch in praktischer Hilfe münden lassen und einen LKW voll Hilfsmittel und Nahrungsmitteln zu euch schicken, weil uns die praktische Unterstützung für die Familien ein großes Bedürfnis ist.
Wir Frauen des kämpferischen Frauenrats aus Deutschland stehen hinter euch, weil euer Kampf berechtigt ist. Wir werden alle unsere Kontakte informieren.
Frauen und Männer, gemeinsam gegen die Krisenprogramme der Regierungen!
Frauenbewegung und Arbeiterbewegung gehören zusammen!
Hoch die internationale Solidarität!
"
Auch nach Beendigung des Streiks bleibt dieses Versprechen bestehen - nach 273 Tagen Streik ohne Streikgeld brauchen die Familien die internationale Solidarität und Unterstützung.

Die Sammlung geht weiter - auf dem 10. Frauenpolitischen Ratschlag werden wir die Pakete am 16. September mit Grüßen der Teilnehmerinnen auf den Weg schicken nach Aspropirgos in Griechenland.


 
< zurück   weiter >